Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Umbruchkorrektur

 

Nach dem Satz im druckfertigen Layout wird eine Umbruchkorrektur (auch Fahnenkorrektur, Endkorrektur, Schlussredaktion genannt) vorgenommen.

Sie umfasst neben den Aufgaben des Korrektorats die Prüfung folgender Vorgaben und Standards:

  • Inhaltsverzeichnis,
  • Seitenzahlen,
  • Satzspiegel,
  • Kopfzeilen,
  • Überschriftenhierarchien,
  • Verweise, Fußnoten, Hyperlinks
  • Bildunterschriften, Abbildungen, Tabellen, Listen,
  • Grafiken und Textfelder,
  • Verzeichnisse und Register,
  • Worttrennungen und Zeilenfall,
  • Seiten-/Spaltenumbrüche (keine einzelnen Zeilen am Anfang oder Ende einer Seite/Spalte),
  • typografische Standards wie Anführungszeichen und Hervorhebungen,
  • Schreibweisen von Zahlen und Einheiten in Wissenschaft und Wirtschaft.

 Die Umbruchkorrekturen nehme ich in der PDF-Datei vor oder auf Papier.

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?